Konzepte





Die Kinderwohngruppe im familienähnlichen Setting ist Bestandteil der Betreuungsleistungen des Pfad ins Leben e.V.
Wir arbeiten auf den Rechtsgrundlagen der §§27 ff des SGB VIII, hier insbesondere der §§34; 35; 35a; 41 und 42 SGB VIII mit deutschen aber auch ausländischen (sog. unbegleitete minderjährige Flüchtlinge) Kindern und Jugendlichen und natürlich im Rahmen des Schutzauftrages im Sinne des §8a SGB VIII.

Die vorliegende Konzeption soll im besonderen Maß, die Betreuung von Kindern in einem familienähnlichen Setting beschreiben.




Der Pfad ins Leben e.V. bietet Inobhutnahme / Clearingverfahren von minderjähriger unbegleiteter Flüchtlinge nach §42 SGB VIII sowie die anschließende Betreuung nach §34 SGBVIII für diese Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren an, die für längere Zeit in Deutschland bleiben und hier die Schule besuchen bzw. eine Ausbildung absolvieren sollen.

In unserer Jugendhilfeeinrichtung in Altenberga, einem kleinen Dorf ca. 10 km von der Stadt Jena entfernt können vorerst sechs Kinder und Jugendliche aufgenommen werden, die eine entsprechende Betreuung ...




Für Jugendliche, die aus verschiedenen Gründen die Schule nicht (mehr) besuchen und noch keine Ausbildung absolvieren, bieten wie ein Praxisprojekt mit dem Ziel an, die Ausbildungsfähigkeit herzustellen.